Staatschor „Latvija”

Die musikalische Ausstrahlung des Staatschors „Latvija“ besticht durch wärmste, raffinierteste und perfektionierte Gesangskultur, die den spezifischen Klang der weltweit bewunderten lettischen Chortradition verkörpert. Der größte professionelle Chor der baltischen Staaten tritt regelmäßig in Konzertprogrammen der international bedeutendsten Dirigenten und Orchester auf

Die musikalische Intelligenz und stimmliche Kompetenz der Chorsänger machen den Staatschor „Latvija“ zu einem universellen Instrument, das sowohl subtile a-cappella-Gemälde zeichnet  wie auch groß besetzte vokalsymphonische Werke mit Orchestern erklingen lässt.

Seit 1997 ist Māris Sirmais künstlerischer Leiter und Chefdirigent des Chores, dessen Generalmanager Māris Ošlejs ist. Beide sind auch Gründer des jährlich stattfindenden Internationalen Festivals für Kirchenmusik in Lettland, das im August 2019 zum 22. Mal stattfinden wird.

Der Staatschor „Latvija“ ist in den berühmtesten Konzertsälen wie dem Concertgebouw in Amsterdam, der Elbphilharmonie in Hamburg, dem Kultur- und Kongresszentrum in Luzern, dem Gasteig München, der Tschaikowski-Konzerthalle Moskau, dem Lincoln Center New York und vielen anderen mehr zu Gast. Dabei arbeitet der Chor mit so herausragenden Dirigenten wie z.B. Vladimir Ashkenazy, Vladimir Fedoseyev , Valery Gergiev, Neeme Järvi, Paavo Järvi, Mariss Jansons, Zubin Mehta, Kent Nagano, Andris Nelsons und Simone Young und mit Orchestern wie dem Royal Concertgebouw Orchestra, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, London Philharmonic Orchestra, dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und weiteren Orchestern in Deutschland, China, Estland, Finnland, Israel, Russland, Singapur und den USA zusammen.

Der Staatschor „Latvija“ hat bei zahlreichen Aufnahmeprojekten lettischer und ausländischer Labels, darunter Harmonia Mundi, Ondine, Warner Brothers und Wergo mitgewirkt.

Drucken